Vom Fallstromvergaser zum Pumpe-Düse-Diesel

SAS-968 AS! 45PS, ROZ 95, 130km/h, luftgekühlter V4-Heck-Motor mit Fallstromvergaser und Nassluftfilter. RC; CB; Sound; Polizei-Funk, immer poliert Der Sappo (ru: Saporoshez; dt:"der Saporoscher", benannt nach der gleichnamigen russischen Stadt) war ein inoffizielles Kultauto in der DDR. Hier gezeigt ist die 1975 gebaute russische (sowjetische) Antwort auf den legendären NSU "Prinz", extrem hecklastig, aber nach ausreichend Training ebenso beherrschbar wie die Vergasereinstellung...
Typenbezeichnung "SAS 968AS"; SAS steht für "Saporoshskije Awtomobilnuj Sowod". Offiziell handelt es sich um den Typ "S" (40PS), dass es ein "AS" ist, wurde zufällig an den Kennungen entdeckt. ("Fehlimport") Zweikreisbremsanlage! Davon träumten Wartburg und Trabant! Verbrauch: zwischen 7,5 und 12 Litern Benzin/Super verbleit. 45PS aus 1196cm³ bei max. 4200rpm! Dieselmäßige Drehzahl! (Langhub-V4-Motor) Bild downloaden?
Der "021" ist nichts anderes als ein SEAT Ibiza "New Style". Hier als 1200cm³ mit 72PS und einem, nicht lachen, gewaltigem Drehmoment von 98Nm (bei 6000rpm). Verbrauch nach Langzeittest: 8,4 Liter Super blf. Lief astrein, musste 120000km nie in die Werkstatt! Erst die drei Nachbesitzer haben es recht oft geschafft...bis zum Break.
Seat Ibiza GLX
Turbo-Diesel-Passat 81kW Sehr guter TDI-Motor (110PS; 235Nm bei 1900rpm) Langzeittest über 50Tkm: 6,2 Liter Diesel/Biodiesel auf 100km.
Ausreichend Platz, gemütlicher Innenraum, kräftiger Durchzug schon bei extrem niedrigen Drehzahlen (kurz über Leerlauf). Der Motor lässt sich noch sparsamer fahren, wenn man ihn so lange es geht unter 2000rpm laufen lässt. Das reicht locker für zügige Starts und man fährt selbst in der Stadt, wo dies möglich ist, mit etwa 6 Litern!
Noch besserer Motor Dank Pumpe-Düse-Technik. Das Drehmoment von 310Nm verlangt einfach nach guten Reifen und ESP (Serie). Sehr viel Platz, gemütlicher Innenraum, sehr guter Durchzug schon bei niedrigen Drehzahlen (kurz über Leerlauf), Kraftkurve verläuft ab etwa 1500rpm recht steil. Bequem kann man den PD konsequent unter 2000rpm dieseln lassen, ohne Fahrspaß und Antriebskraft zu verlieren. Das Fahren macht einfach Spaß. Seat Alhambra, VW Sharan und Ford Galaxy laufen in Portugal vom gleichen Band!
Der Verbrauch lag bei meinem ersten Alhambra (Bild) nach 55Tkm bei 7,41 Litern (inkl. Standheizung, Zuheizer). Dieses Fahrzeug erfuhr am 27.02.2003 auf der A4 eine Formveränderung...
Der zweite Alhambra fuhr mich bis 2007. Der Motor war mit 110PS eine Nummer stärker, der Verbrauch lag bei 7,5 Litern.
Alhambra Nummer 3 zeigte von 2007 bis 2012 keine Schwächen, fuhr mit seinen 140PS einen straffen Stiefel und hatte zum Schluss 120Tkm auf der Uhr. Der Common-Rail verbrauchte auf dieser Strecke im Schnitt 7.7 Liter Diesel.
Seit 2012 fährt das neue Modell mit allem möglichen Schnickschnack, 140PS Common-Rail und deutlich geringerem Verbrauch: 7,0 Liter. Der Fahrkomfort des "Alhambra III" ist mit dem Vorgängermodell nicht vergleichbar und ich möchte nicht zurücktauschen!
Alle Verbrauchsangaben beziehen sich auf direkte Messung (getankte Menge aufsummiert, gefahrene Gesamtstrecke nach Tacho).
Turbo-Diesel-Alhambra PD 85kW
Das ist ein Blitzgerät vom Typ TRAFFIPAX Speedphot aus der Nähe. Dieses Gerät steht im Startfenster auf dem Mittelstreifen der Autobahn.
Traffipax II. Neueste Generation. Wenn man das Teil bemerkt, ist man längst vorbei. In unserer Gegend ist diese Kamera häufig in dunkelblauen Opel's zu bestaunen.